Beispiele für die Digitalisierung im Unternehmen

Was versteht man unter Digitalisierung? Das BMWi unterteilt das Thema Digitalisierung in drei Module auf. Beratungsleistungen zu den Bereichen Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung und IT-Sicherheit und die Umsetzung von Maßnahmen orientieren sich an diesen Modulen. In diesem Artikel geben wir Beispiele für die Digitalisierung im Unternehmen.

Digitalisierung von Prozessen im Unternehmen

Bei der Digitalisierung von Abläufen in Unternehmen und Organisationen geht es in erster Linie um die Einführung von Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse. Der digitale Wandel bietet hier die Chance auf Prozessoptimierung. Bei der digitalen Abbildung von analogen Abläufen können diese analysiert und optimiert werden.

Gesetzliche Regelungen und Vorgaben können in digital umgesetzten Arbeitsabläufen vollständig umgesetzt werden. Deren Einhaltung wird durch die Verwendung von Software im Tagesgeschäft sichergestellt. Wird bei der Umsetzung der Software auf ein ansprechendes User-Interface (UI) geachtet, dann ist die Bedienung für den Benutzer (UX) und damit für das Unternehmen ein echter Mehrwert.

Wo können Prozesse digitalisiert werden?

Wir arbeiten an ausführlichen Beispielen für die Digitalisierung von Prozessen im Unternehmen. Dieser Bereich wird fortlaufend aktualisiert. Schauen Sie also gerne in ein paar Tagen wieder vorbei!

  • Konzern-Management (z.B. Management-Applikation für Konzerne)
  • Versand- und Retourenmanagement
  • Interne Services für Mitarbeiter (z.B. Urlaubsantrag)
  • Investitions-Management
  • Logistik
  • Lagerhaltung

Digitale Markterschließung

Der digitale Wandel ist in vollem Gange. Nicht nur Prozesse im Unternehmen ändern sich, auch Ihre Kunden und deren Gewohnheiten verändern sich. Wenn Sie früher einen Handwerker gebraucht haben, dann waren die gelben Seiten die erste Wahl. Heute greifen Sie auf Suchmaschinen wie Google oder Bing zurück.

Digitalisierung bedeutet Online-Marketing. Das beginnt mit dem Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Webseite. Diese sollte selbstverständlich für Suchmaschinen optimiert sein (SEO). Ihre Visitenkarte im Netz ist die Grundlage bei der Entwicklung einer Online-Marketing-Strategie.

Wie Sie analoge Produkte digital an den Mann bringen ist ein komplexes Feld. Waren können über einen eigenen Online-Shop verkauft werden. Ob das sinnvoll ist oder ein digitaler Marktplatz wie eBay oder Amazon mehr Umsatz verspricht lässt sich nur im Einzelfall ermitteln.

Beispiele für digitale Markterschließung

Auch hier arbeiten wir derzeit noch an ausführlichen Beispielen. Schauen Sie also gerne in ein paar Tagen wieder vorbei!

  • Webseite mit Zielgruppe
  • Suchmaschienen-Optimierung (SEO)
  • Werbung in Suchmaschinen z.B. bei Google (SEA)
  • Content-Marketing
  • Website-Monitoring (Überwachung der Webseite oder des Online-Shops)
  • Social-Media (Markenbildung und Push-Marketing)

IT-Sicherheit

Das Thema IT-Sicherheit ist ausgesprochen breit gefächert und für Unternehmen essentiell. Die Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen in der IT-Landschaft im Rahmen einer Risiko- und Sicherheitsanalyse gehört heute zu den Grundlagen. Bestenfalls hat sich Ihr Unternehmen im Rahmen der Umsetzung der DSGVO schon neu aufgestellt.

Was das Thema IT nicht zu unserem Angebot gehört können wir hier nur sagen: Lassen Sie sich beraten!

Was heißt Digitalisierung bei der IT-Sicherheit?

  • Beschaffung von IT-Sicherheitsmanagementsystemen
  • Monitoring
  • IT-Sicherheitskonzept